Donnerstag, 18. Dezember 2014

essence cream blush Come To Town LE

 
 

Das cream blush aus der aktuellen essence LE lächelte mich so verheißungsvoll an, da konnte ich nicht wiederstehen. 

Wrapped in Pink ist ein wunderschöner himbeeriger Pinkton, der auch defintiv noch in meiner bescheidenen Sammlung fehlte.

 

Dieses ist mein erstes essence Blush überhaupt und ich bin sehr gespannt, wie es sich tragen lässt. 

 
 Habt Ihr diese Nuance schon probiert? Wie seid Ihr zufrieden?


Donnerstag, 11. Dezember 2014

Let´s glow! Lila AMU bei blauen Augen

Da nimmt man sich was vor - und kommt einfach nicht dazu.
So gings mir mit diesem Post.
Ein Ding der Unmöglichkeit, ihn online zu stellen.
Aber JETZT!!
Ich habe meinen lilafarbenen Lidschatten wiederentdeckt. Eine lange Zeit lag er völlig unbeachtet herum, da ich die Lust an bunten Lidschatten irgendwie verloren hatte (warum eigentlich??).
Dabei ist Lila so eine super Farbe, gerade bei blauen Augen.


Mein Lidschatten ist von Beyou und über 10 Jahre alt. Da soll noch mal wer was von MDH sagen.

1. RdL Young Eyeshadow Base
2.BeYu Nr. 220
3.Maybellin Jade Satin taupe
4.essence 3D eyeshadow 03 irresistible choco cupcake
5.alverde Mono Matt Lidschatten warm vanilla
6. Catrice Glamour Doll Mascara
 
 

Mir gefällt Lila wieder richtig gut und ich denke, ich werden diesen Look wieder öfter tragen. 



Donnerstag, 6. November 2014

essie: spaghetti strap



 
Meinen Neuzugang habe ich direkt mal aufgetragen.

 
Die Farbe ist leider seeehr natürlich und wirkt auf meinen Nägeln mit nur einer Schicht wie ein Klarlack.


 Ich habe hier also zwei Schichten lackiert.

Spaghetti strap ist, wie Ihr sehen könnt, eine sehr unauffällige Alltagsfarbe, die auch bei meinen derzeit sehr ramponierten Nägeln für ein gepflegtes Erscheinungsbild sorgt und kleine Unregelmäßigkeiten verzeiht. 

 


Dienstag, 4. November 2014

Mini-Shopping und die Häkelitis


Gestern Abend trieb mich die leere Windelpackung nochmal in die örtliche Drogerie.

Neben den dringend benötigten Windeln für meinen Zwerg habe ich schnell noch eine Handcreme mitgenommen und mich dann kurz am essie-Regal verlustiert, dort spaghetti straps entdeckt und sponatn beschlossen wir, gemeinsam den Nachhauseweg anzutreten.


Schicksal oder nicht, beim Anblick der hell erleuchteten Apotheke neben der Drogerie fiel mir ein, dass ich seit zwei Wochen erfolgreich vergessen hatte, meine Avène-Foundation nachzukaufen.
Also schnell in der Apotheke meine geliebtes Couvrance Makeup Fluid gekauft und schnell nach Hause.


Und nun zur Sache mit der Häkelitis...



Seit ich Mama bin, vertreibe ich mir mit den seltsamsten Dingen die nicht vorhandene Zeit.
Dazu zählt z.B. Häkeln.
17 Jahre hatte ich keine Häkelnädel mehr in der Hand und eine begnadete Häkeltante war ich auch schon vor 17 Jahren nie gewesen. Irgendwie führten meine Maschen immer ein seltsames Eigenleben und vermehrten sich auch wundersame Weise; oder verschwanden im Nichts.

Doch plötzlich packte mich die Häkelitis und ich war besessen von dem Wunsch, meinem Sohn eine Mütze zu häkeln.
Dass ich damit gerade voll im Trend liege, war mir nicht bewusst. Aber Handarbeiten erleben gerade einen Aufschwung.
Man denke an MyBoshi oder die Häkelhelden. Aber das wusste ich vor 4 Wochen noch gar nicht.

Also häkelte ich los. Ich häkelte um mein Leben. Jeden Abend.
Irgendwann wurde aus dem Maschensalat endlich ein mützenähnliches Gebilde und nach unzähligem Häkeln, Aufziehen, Häkeln, Aufziehen war die mini-Mütze fertig!

Und ich beschloss, auch für mich eine Mütze zu häkeln.

Bei einer Mütze blieb es nicht. Ich habe die Häkelitis!!

Aber ein farbenfrohes Modell zeige ich Euch hier.



Verziert mit einer herrlich kitischigen Brosche, die mein Glitzer-Herz höher schlagen lässt.

 




 Die nächste Mütze ist schon in Arbeit - diesmal aus Wolle für den Winter :-)

Montag, 27. Oktober 2014

Testergebnis: 3 Monate Garnier Fructis Prachtauffüller Shampoo und Spülung



Im Juni habe ich von Garnier das neue Prachtauffüller Shampoo und die passende Spülung geschickt bekommen.

Der fruchtige Duft hat mich sofort begeistert! 
Auch das Versprechen, griffigeres Haar durch die regelmäßige Anwendung zu erreichen, hat mich gelockt. Auch wenn ich diesen Versprechen mittelweile ja nicht mehr allzuviel Glauben schenke.


Der Duft ist wirklich ein Traum! Und die Haare riechen auch noch einen Tag nach dem Waschen fruchtig- tropisch lecker.
Allerdings kann ich nach drei Monaten der Anwendung keine Verbesserung meiner Haardichte feststellen.
Eher im Gegenteil. Meine Haare sind platt und ohne jegliches Volumen. Durch die Spülung werden sie auch so weich, dass kein Haargummi mehr hält und leider muss ich täglich waschen, weil ich immer das Gefühl fettiger Haare habe.

Insgesamt habe ich das Shampoo etwa zu 3/4 aufgebraucht, von der Spülung ist noch über die Hälfte da. 
 
Ich werde beide Produkte nicht zu Ende benutzen, da ich mit dem Ergebnis einfach nicht zufrieden bin. 
Außer dem Duft kann ich diesem Shampoo leider nichts Positives abgewinnen. 


Montag, 20. Oktober 2014

Meine neue Freundin heißt Vivian


Wir kennen uns erst seit ein paar Tagen, sind aber schon ein Herz und eine Seele.


Meine neue Sonnenbrille von Michael Kors trägt den hübschen Namen Vivian und eine bessere Begleiterin für sonnige Tage kann ich mir kaum vorstellen. 

 
Ich tue mir leider immer etwa schwer damit, eine schöne Brille zu finden, die auch wirklich passt. 
Hohe Wangenknochen und ein schmaler Nasenrücken machen das Thema nicht gerade einfacher. 



Aber dieses petrolfarbene Modell und ich : wir waren sofort ganz dicke Freunde.


Und jetzt, lieber Petrus, schicke doch noch recht viele schöne sonnige Tage!!





Freitag, 17. Oktober 2014

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft


Das dachte sich wohl auch der Apotheker meines Vertrauens, als ich gestern eine neue Flasche Thermalwasserspray kaufte und dazu eine wunderhübsche Nostalgie Blechdose von Avène geschenkt bekam, in der sich drei tolle Probiergrößen befinden.

Hach, da schmilzt das Kundenherz dahin.

 Besonders auf die Cleanance Mask bin ich wirklich sehr gespannt, überlege ich doch seit geraumer Zeit, ob ich sie mir mal zulegen soll.

Nun denn, jetzt kann ich er herausfinden.


Donnerstag, 16. Oktober 2014

DIY : Blätterschälchen



Im Herbst macht das Basteln immer besonders viel Spaß. Und der letzte Spaziergang durch die bunte Blätterpracht inspirierte mich zu einer DIY-Idee: bunte Blätterschälchen aus Bastelton.

Was Ihr benötigt:

Bastelton und Decorlacke in den Farben Eurer Wahl.
Außerdem ein Nudelholz, Backpapier, Gläser, einen Pinsel und natürlich tolle große Blätter frisch vom Baum.

Los geht´s! 

Schneidet ein ordentliches Stück Bastelton ab und walzt es mit dem Nudelholz auf einer flachen Arbeitsfläche gleichmäßig platt. 
Ich habe den Ton relativ dünn ausgerollt, ca. 5 mm.




Auf den dünn ausgerollten Ton legt Ihr eines der Blätter und rollt vorsichtig mit den Nudelholz darüber, so dass es sich in den Ton drückt.



Überstehender Ton wird vorsichtig mit einem scharfen Messerchen an der Blattkannte entlang entfernt.


 Danach kommt der kniffelige Teil: Ihr müsst das Blatt vorsichtig vom Ton lösen....


Ich habe auf diese Weise drei Blattschälchen mi verschiedenen Blättern gemacht.


 Die Tonblätter sollen ja als kleine Schälchen fungieren, daher habe ich sie kopfüber über Trinkgläser gelegt und die vorsichtig nach unten geformt.
Der Bastelton ist nicht sehr stabil! Seid vorsichtig, dass die Blätter nicht zerreißen.
Bei 50°C Umluft und leicht geöffneter Backofentür werden die Blätter 10 Minuten angetrocknet.


Und dann braucht man leider Geduld.....
Die angetrockneten Blätter werden zum austrocknen abgestellt. Am besten in Heizungsnähe, trocken und sicher.
Wartete 2 Tage bis Ihr die Blätter anmalt.





Fertig sind die bunten Blätterschälchen!!



 Viel Spaß beim Nachmachen :-)