Dienstag, 6. Mai 2014

Die Sache mit der Shampooflasche

Da steht man unter der Dusche und möchte sich die Haare waschen. Tropfnass greift man nach dem Shampoo und grabbelt mit den nassen Patschepfötchen am Verschluss herum, der partout nicht zu öffnen ist.
Ratsch!, es verabschiedet sich der erste mühsam gezüchtete Nagel. 
Autsch!, am scharfkantigen Plastik hat man sich gerade den Daumen aufgeschnitten. 
Die Laune ist am A*** im Eimer und Haare waschen will man auch nicht mehr. 

So ging es mir tatsächlich einige grausame Wochen mit der ersten Flasche diese unsagbar guten Shampoos, mit der unsagbar bescheidenen Verschlusskappe. 


 Ich weiß nicht wer sich solche Verschlüsse ausgedacht hat. Schon mit trockenen Händen bekomme ich den Deckel kaum auf. 

Jedenfalls hatte ich die Nase voll und alle Fingernägel kaputt als mir eine Idee kam, die Euch nicht vorenthalten möchte.
Die Lösung liegt in einem leeren Pumpspender der alverde Körperöle.

Glasflasche in die Spülmaschine packen, Aufkleber hinterher abziehen, Plastikteile gut säubern und Shampoo einfüllen.
Voilá, keine entnervten Kreischanfälle unter der Dusche mehr.
Und das Shampoo lässt sich im Pumpspender noch deutlich sparsamer anwenden als direkt aus der Plastikflasche.




Und außerdem sind die Glasflaschen ja auch viel zu schade um sie einfach weg zu werfen ;-)


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen