Dienstag, 7. April 2015

Testergebnis: RdL Lifting Konzentrat für jeden Hauttyp


Von den insgesamt 7 Ampullen, von denen man täglich eine aufbrechen und über Gesicht, Hals und Dekolleté verteilen soll, habe ich insgesamt 5 verwendet.

Der Inhalt einer Ampulle ist so ergibig, dass ich mit einer Ampulle zwei Abende auskam.

Das feuchtigkeitsspende Fluid soll leichte Fältchen abmildern und das Gesicht insgesamt jünger aussehen lassen. Versprochen wird die Linderung von Mimikfalten.

Ich habe es mir gekauft, weil ich das dringende Bedürfnis nach einer Extraportion Feuchtigkeit hatte und Faltenbildung durch Schlafmangel vorbeugen wollte.

Das Serum wird abends nach der Reinigung und unter der gewohnten Pflege aufgetragen. 
Es ist milchig-rosa und für meinen Geschmack sehr intensiv parfümiert. Es riecht schwer, pudrig, leicht altbacken. 
 
 

Bei der ersten Anwendung brannte meine Haut einen Moment lang wie Feuer! Kein angenehmes Gefühl. Auch brauchte ich eine ganze Weile, um das ganze Serum aus einer Ampulle in meine Haut einzuarbeiten. Schlussendlich habe ich dann meine Oberarme noch mit einbezogen, weil ich nicht mehr wusste, wohin noch damit.

Der schwere Film auf meiner Haut war nicht angenehm, denn bis das Fluid gänzlich eingezogen war, dauerte es tatsächlich ewig.
Das Brennen ließ irgendwann nach. Aber ein angenehmes Hautgefühl stellte sich nicht ein.

Am nächsten Abend habe ich nur eine halbe Ampulle verwendet. Mein Gesicht brannte leider erneut. Die Menge war jedoch deutlich vorteilhafter in der Anwendung und zog auch deutlich schneller ein.
Leider war das Hautgefühl wieder ehr klebrig und belastend.


Ich habe dann nur noch Dekolleté-Pflege betrieben. Mit dem Ergebnis, dass ich die ganze Nacht schrecklichen Juckreiz verspürte und kaum schlafen konnte. Abwaschen half nicht.
So habe ich nicht alle Ampullen verwendet und muss an dieser Stelle leider sagen : Test nicht bestanden.
Für meine Haut ist dieses Serum nicht geeignet.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen