Samstag, 30. Mai 2015

# 4 : Eingestaubt statt aufgebraucht : Balea Trocken Shampoo

 

Es war einmal ein riesen Hype um Trockenshampoos jeglicher Art. 

Irgendwann war ich infiziert und fest davon überzeugt, eine Flasche Trockenshampoo würde mir zu meinem Glück noch fehlen. Also stiefelte ich los und kaufte mir, überzeigt davon, das pure Glück in Sprühform gefunden zu haben, das Trocken Shampoo von Balea
Die Blogs waren schließlich voll von sich überschlagenden Begeisterungsbekundungen. 
 
Nun ja... ich habe das Sprühzeug tatsächlich auch einige Male benutzt. Etwa 3 Anläufe brauchte ich, um hinterher nicht wie meine eigene Urgroßmutter mit weiß bepudertem Haupt auszusehen.

Weitere 3 Anläufe dauerte es etwa, bis ich im Trockenshampoo-Nebel keine Erstickungsanfälle mehr bekam (weil ich dann schlichtweg die Luft so lange anhielt, bis ich das Bad verlassen konnte).

Und dann hatte ich den Dreh raus - und die Lust an dem Zeug verloren.

Seitdem stehht die Flasche im Schrank rum und wird dadurch auch nicht schöner.

Also verabschieden ich mich heute hochoffziell.

Bye Bye. Dich werde ich nicht vermissen.

Freitag, 29. Mai 2015

Produkttest: L´Oréal Indefectible Mega Gloss


Ich hatte mal Glück und gehöre zu den glücklichen Produkttesterinnen des neuen L´Oréal Indefectible Mega Gloss´.
Jippieh!



Das neue Lipgloss verspricht bis zu 5 Stunden Halt und Feuchtigkeit, ein Mega-Finish und Mega-Komfort den ganzen Tag.

Es gibt verschiedenen Finishes für matte, glitzernde, zarte oder extrem haltbare Looks.

Außerdem soll das Gloss kussecht sein und dank feuchtigkeitsspendender Hyaluronsäure einen auffüllenden und intensiv pflegenden Effekt haben.


Ich habe das Cream Finish in der Farbe 109 Fight for it erhalten.


Ein wunderschönes, natürliches Rosa.


 

Die Textur ist zart cremig und fühlt sich sehr angehem an. 

 
 

Dank der neuen und verbesserten Aplikatorform gelingt ein sauberes Auftragen auch im Blindflug völlig problemfrei. 
 

Nur auf 5 Stunden Haltbarkeit komme ich trotz größter Bemühungen nicht.
Nach spätestens 2 Stunden ist das Gloss bei mir weg. Allerdings flecken-, rand- und krümelfrei.

Alles in allem ein schönes Produkt, dass zumindest in Sachen Pflegewirkung und Farbbrillanz überzeugt!
Es wird mit Sicherheit noch mindestens eine weitere der insgesamt 16 Farben bei mir einziehen!

Montag, 11. Mai 2015

Outfit bei 25 C und purer Sonne

 

Heute wird ist es warm. Sehr warm!
Angesagt sind bis zu 28°C und die Sonne scheint seit 8 Uhr von einem blauen Himmel.
Mein perfektes Outfit besteht heute aus luftigen Klamöttchen und einem Hut. 
 


Shirt und Rock besitze ich bereits seit letztem Jahr, aber ich trage beide Teile einfach gerne.

 
Ich mag die Satinschulterpartie des lässig-luftigen Shirts, die Reißverschlüsse. 
Die Investiotion in dieses Tchibo-Shirt war tatsächlich sehr lohnenswert :-)

Der Rock ist von H&M und ich liebe ihn nun seit einem Jahr heiß und innig- auch wenn ich ihn irgendwie viel zu selten trage.


Damit der Look nicht gar so dunkel ist, leuchten die Nägel in fröhlichem "pimp my shrimp"-Orange von Catrice.


 Die Augen habe ich fluffig mit diesem Manhattan-Lidschatten "Dim Brown" betont und die Wimpern ordentlich getuscht. 

 Der Hut ist übrigens von H&M ... aus der Herrenabteilung...pssst! ;-)



Genießt den Tag!

Freitag, 1. Mai 2015

Meine Wickeltasche 0-12 Monate


Fast so wichtig wie die Frage, wie man das Baby richtig anzieht, nicht zu warm und nicht zu kalt, ist die Frage nach der Wickeltasche.

Was braucht man unterwegs, wenn ein Malheur passiert?

Es gibt in meinem Umfeld viele Muttis, die schleppen riesige Koffer herum; damit könnten sie sicherlich spontan das Land verlassen und würden 4 Wochen nichts vermissen. Aber ist das wirklich notwendig??

Windel, Ersatzwäsche, Wickelunterlage, Schnullerbox, Ersatzschnullerbox, Sonnenmilch, Bodylotion, Mülltüten, Feuchttücher, Pflaster, Nagelschere, Desinfektionsspray für Gegenstände, Desinfektionsspray für die Haut, dünne Mütze, dickere Mütze, Spielzeug, .....

Ich bestaune diese riesigen Koffer bis heute. Gebe ich zu.

Aber ich weiß auch bis heute nicht, was ich mit dem ganzen Kram soll.

Man hat doch wahrlich schon genug zu schleppen, da muss ich mir doch nicht auch noch einen vollgestopften 10kg Sack anhängen, von dessen Inhalt ich vielleicht nur 4 Teile wirklich brauche. 


Deshalb zeige ich euch nun mal meine sensationelle Wickeltasche, die meinen Sohn und mich nun 12 Monate begleitet hat.

Voilá!

 

Das Täschchen von Bübchen kennt wahrscheinlich jede werdende Mutti: man bekommt es i.d.R.beim Gynäkologen geschenkt :-)

 

Für mein schnullerverweigerndes Stillkind brauchte ich nur sehr wenige Dinge :
  • eine Wickelunterlage, 
  • eine Windel (oder max. 2), 
  • eine kleine Packung Feuchttücher (zu Hause werden die bis heute nicht benutzt), 
  • ein kleines Fläschchen Babyöl 
  • und ein Päckchen Tempos.
 Fertig.


Das Fläschchen Babyöl war Teil des Geschenksets mit der Tasche und noch einigen anderen Kleinigkeiten. Ich habe meinen Sohn nach dem Reinigen mit Feuchttüchern immer mit dem Öl abgewischt. Das hat seiner Haut immer gut getan, denn Feuchttücher allein fand sein Popo nie so richtig toll.


In der Regel reichte uns für unterwegs eine Ersatzwindel.
Ich habe ein reinliches Kind, das sein Geschäft am liebsten daheim erledigt und sich selten bekleckert- daher brauchte ich mir über Ersatzklamotten auch keine Gedanken zu machen.


Das war´s.

 Sonnenmilch, Spielzeug, Nagelschere, Pflaster, etc..... in der Wickeltasche eines Säuglings ist in meinen Augen absolut unnötig und überflüssig.

 
Das Täschchen passte in so gut wie jede Handtasche, enthielt alles nötige und fiel mir nie zur Last.  

Manchmal ist weniger mehr.